Gründung

Gründung des Transportunternehmens durch Johann Zöchling sen.

1954
Eintritt J.Z. jun.

Eintritt des aktuellen Unternehmensleiters Johann Zöchling jun.

1976
Erste Baumaschine

Anschaffung der ersten Baumaschinen und Kipplastwagen

1976
Rohstoffgewinnung

Start der Rohstoffgewinnung, Inbetriebnahme des 1. Steinbruchs in Ramsau

1981
Recycling

Aufnahme des Recyclingtätigkeit, Ankauf einer mobilen Asphalt- und Betonbrechanlage

1989
GF J. Zöchling jun.

Übergabe der Geschäftsführung an Johann Zöchling jun.

1990
Steinbruch Rohr

Inbetriebnahme Steinbruch Rohr/Gebirge

1990
Start Deponiebetrieb

Aufnahme des Deponiebetriebes, Ankauf der Schwinghammer & Co GmbH inkl. Baurestmassendeponie

1991
Betriebsstandort NEU

Übersiedelung ins Büro- und Werkstättengebäude in der Wienerstraße 61

1994
Abbruch/Baumeister

Gründung der Abbruchabteilung, Erwerb der Baumeisterkonzession

1994
Hoch-Tiefbau

Gründung der Zöchling Hoch- und Tiefbau GmbH

1998
Steinbruch Pilgersdorf

Inbetriebnahme Steinbruch Pilgersdorf

2001
Deponieerrichtung

Gründung der Deponieerrichtungs- und Betriebsges.m.b.H. heute Zöchling Abfallverwertung GmbH

2003
Ropecon

Bau der weltweit ersten Materialförderungsseilbahn welche ohne Zwischenstützen auskommt im Steinbruch Ramsau

2004
Deponie Mistelbach

Eröffnung der Reststoffdeponie Mistelbach

2005
Albrechtsberger

Übernahme der Albrechtsberger GmbH, Wien

2008
Kiesgrube Herzogenburg

Inbetriebnahme der Kiesgrube Herzogenburg

2009
Abfallbehandlung

Inbetriebnahme Schlackenaufbereitungs- und Verfestigungsanlage auf dem Gelände der Deponie Mistelbach

2009
Vorreither

Übernahme der Bruno Vorreither GmbH, Autohaus Kfz-Werkstatt. Hainfeld

2012
Fürst CNC

Übernahme der Firma Fürst Präzisionsmechanik und CNC-Technik

2014
WSA

Übernahme der WSA Waste Service GmbH, Hartberg

2016