Wir geben gerne etwas zurück!

„Als regional stark verwurzeltes Familienunternehmen haben wir auch die soziale Verantwortung der Gesellschaft etwas zurück zu geben“, ist Martina Zöchling persönlich engagiert, in schwierigen Situationen zu unterstützen.

Ganz allgemein durch die jährliche Kooperation mit dem Ö3 Weihnachtswunder zu Gunsten von Licht ins Dunkel. „Umso mehr aber noch, wenn das Schicksal einen langjährigen Mitarbeiter bei uns trifft“, wie es Johannes Zöchling beschreibt.
„Pavol und wir haben heute gemeinsam schon nachrechnen müssen, wie lange er schon bei uns arbeitet – bei diesem Rechnen werden dann auch schnell Erinnerungen an vergangene Zeiten wach“, ist auch Hans Zöchling stolz auf den langen, gemeinsamen Weg mit seinem Mitarbeiter.

Durch eine schwere Krankheit wurde Pavol in diesem Jahr aus der Arbeit und auch aus dem alltäglichen Leben gerissen. „Natürlich ist mir bewusst, dass Gesundheit über allen wirtschaftlichen Dingen steht. Wenn aber unser kleiner Beitrag ein wenig Freude in die aktuelle Situation bringen kann, dann hat es seinen guten Zweck bei einem langverdientem Mitarbeiter mehr als erfüllt“, wünschen Martina, Hans und Johannes Zöchling gemeinsam mit allen Kolleginnen und Kollegen des Familienunternehmens ihrem „Pauli“ alles Gute.

NöN, 22. Dezember 2022

Ein Tag mit dem ORF-Niederösterreich…

Unser Beitrag in ORF Niederösterreich Anfang November in der Sendung „Im Fokus“ hat sehr viele erreicht. Viele haben auch nachgefragt, ob „unser Firmenüberblick“ nochmals irgendwo zu sehen sein wird.

Ein herzliches Dankeschön an Thomas Puchinger vom ORF und seine KollegInnen, die uns den Beitrag zur Verfügung gestellt haben – hier für alle nochmals in voller Länge die Geschichte unserer „Zöchling Familie“.

NÖ heute: "Im Fokus" - Sendetermin 5.11.2021

Zöchling Golf Trophy

Um die Wette strahlen

„Mehr Wetterglück kann man nicht mehr haben“, war man sich bei allen Teilnehmern einig. Kaiserwetter, Windstille und einer der schönsten, gleichzeitig aber auch anspruchvollsten Golfplätze Österreichs warteten Anfang Oktober auf Kunden, Partner und Freunde.  Hans Zöchling hatte zur traditionellen ZÖCHLING Golf Trophy in Franz Wittmanns Golfclub Adamstal (Ramsau) geladen und sehr viele waren dem Ruf gefolgt. Auch sportlich war das Turnier top besetzt – auch wenn es Michi Dorfmeister, ihres Zeichens Vizechefin von Rapid, nicht rechtzeitig vom Auswärtsspiel bei Westham geschafft hatte. Der Spitzensport war nicht nur dabei, sondern mit Martin Scherb (ÖFB-Teamtrainer der U18 Auswahl) ganz oben auf der Ergebnisliste (Nettowertung Gruppe A) – den Gesamtsieg holte sich Martin Kahrer. Aber auch die heimische Prominenz aus der Wirtschaft ließ es sich nicht nehmen, um wertvolle Punkte für das persönliche Handicap zu sammeln. Sei es im 3er Flight Franz Auer, Markus Fischer und Ronny Bauer – oder beinahe „filmreif“ mit dem EURO TV Duo Margit und Günther Polder, dicht gefolgt vom „Power-Team“ Isabella und Reinhard Farcher gemeinsam im Flight mit „Ober-Greener“ in Adamstal Leopold Obermayer und Franz Teubenbacher und viele, viele mehr.

 

Pressespiegel zur Gleichenfeier

Dachgleiche für unseren Neubau – knapp 200 Gäste aus Wirtschaft, Politik und Nachbarschaft waren der Einladung zur Feier gefolgt – allen voran Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner, welche bereits jetzt ihr Kommen zur offiziellen Eröffnung im Frühsommer 2022 zusicherte.

 

Gleichenfeier für neue Zöchling-Zentrale

„Dieser Neubau ist ein klares Bekenntnis zu Hainfeld, zur Region und für das ganze Bundesland“ – so die einleitenden Worte von Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner bei der Gleichenfeier zum Neubau der Unternehmenszentrale in Hainfeld.

Mit Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner fand die Gleichenfeier für die neue Unternehmenszentrale der Zöchling Firmengruppe in Hainfeld (Bezirk Lilienfeld) statt. Das etwa 7,5 Millionen Euro teure Objekt mit über 2.000 Quadratmetern Nutzfläche bietet mit seinen Büros, Besprechungs- und Seminarräumen nach Fertigstellung ausreichend Platz für rund 80 Mitarbeiter am Standort im Gölsental. Die Eröffnung der neuen Bürozentrale ist für Juni 2022 geplant.

„Heute ist ein ganz besonderer Tag für Hainfeld, für die gesamte Region und für die Unternehmensgruppe Zöchling“, betonte die Landeshauptfrau in ihrer Festansprache. „Dieses neue Gebäude ist ein unglaublich schönes Zeichen in Richtung Optimismus am Weg nach vorne. Damit wird ein klares Bekenntnis zu Hainfeld, zur Region und zum Wirtschaftsstandort Niederösterreich abgegeben“, so die Mikl-Leitner. „Die Firmengruppe Zöchling ist in den letzten Jahren sehr stark gewachsen und ein wichtiger Arbeitgeber in der Region, der sich durch fachliche und soziale Kompetenz auszeichnet“, hob sie hervor. Die Familie Zöchling werde dem bekannten Spruch gerecht: „Wer feste Wurzeln hat, kann über sich hinauswachsen“. Zöchling zeichne sich durch eine große Vielfalt aus und erinnert an das Zukunftsthema „Recycling und Kreislaufwirtschaft“. Familienbetriebe wie die Firma Zöchling hätten in der Krise Verantwortung übernommen und für Stabilität gesorgt, fuhr sie fort. 

Hans Zöchling, seit über 30 Jahren an der Spitze des Familienunternehmens, meinte: „Die letzten Jahre waren für uns als Firmengruppe von starkem Wachstum geprägt und wir haben uns zu einem sehr vielfältigen Unternehmen entwickelt. Mit dem Bau der neuen Unternehmenszentrale werden wir nicht nur genügend Platz für unsere Mitarbeiter schaffen, sondern vor allem auch einen weiteren Grundstein für eine moderne Infrastruktur legen. Als Familienunternehmen sind wir sehr stolz darauf, diesen Schritt der Weiterentwicklung gemeinsam mit unseren Mitarbeitern gehen zu können.“

Junior-Chef Johannes Zöchling sieht den Fokus der weiteren Entwicklung vor allem im Umweltschutz und den damit verbundenen Investitionen: „Wir haben uns bereits in den letzten Jahren stark auf Wiederaufbereitung und umweltschonende Anlagen konzentriert. Diesen Weg werden wir auch in Zukunft weiter entwickeln, um mit und durch unsere Anlagen, um Rohstoffe und Kohlendioxid einzusparen.“

Ö3 Weihnachtswunder

Zum Abschluss der ganzjährigen 47. LICHT INS DUNKEL Aktion 2019/2020 erhielten wir nun die Urkunde für unsere Spende im Rahmen des „Ö3-Weihnachtswunders“.

Wir freuen uns, dass wir auch dieses Jahr wieder viele tolle Einrichtungen und Menschen mit unserem Beitrag unterstützen konnten.