Gelebte Ökologie bei der Rohstoffgewinnung

Auch wenn wir es diesmal nicht ganz nach oben auf´s Treppchen geschafft haben…

Wir sind stolz und freuen uns über den Anerkennungspreis für die gelebte Ökologie in unseren Steinbrüchen und Kiesgruben.

Gruppenbild der Preisträger beim Symposium „Forum Rohstoffe“

 

NÖN Beitrag zum Dusika-Abbau

Der Rückbau des altgedienten Ferry Dusika Radstadions in Wien sorgte österreichweit für Schlagzeilen. So auch in der NöN, die über unsere Leistungen berichtete.

 

Besuch der NMS Hainfeld

„Abwechslung im Schulalltag war für die Schüler der NMS Hainfeld letzte Woche angesagt – statt Mathe wurde in der Zöchling-Werkstatt das Volumen einer Baggerschaufel geschätzt, anstelle Physik die Hebelwirkung eines Wagenhebers bei Vorreither getestet. Und im Neubau der Zöchling Zentrale anstelle der Turnstunde das eine oder andere Stockwerk bei der Besichtigung gemeistert. „Ein spannender Ausflug mit vielen interessanten Inputs, auch für den Schulalltag“, waren auch die beiden Lehrerinnen Margit Eckel und Raffaela Schmaus vom „Erlebnistag“ begeistert.

Bericht Baublatt

Zöchling steht im Bereich Abbruch und Rückbau für Kompetenz und Flexibilität. Technisch top ausgestattet werden je nach Ausgangsituation und Anforderungen Lösungen nach Maß geboten. Auf der derzeit größten Abbruchbaustelle Österreichs in Kirchbichl steht auch der größte Abbruchbagger Österreichs inklusive Anbaugeräte und Spezialwerkzeuge zur Verfügung. Bauleiter Fritz Hanisch erklärt in der Bauzeitung wie wichtig die Technik in diesem Bereich geworden ist.

spusu NÖ-Firmenchallenge

Nach unserem großartigen 4. Platz bei der NÖ-Firmenchallenge 2021 für Großunternehmen starten wir auch heuer wieder sportlich ins Frühjahr.

In diesem Jahr wollen wir sogar noch einen Schritt weiter gehen und das Stockerl erklimmen – also: BEWEGEN, was übrigens auch wieder firmenintern belohnt wird.

Von 1. März bis 31. Mai werden aktive Minuten für das Bewegungskonto der Zöchling Firmengruppe gesammelt.

So könnt ihr mitmachen:
1. „spusu Sport“-App auf das Smartphone laden (App Store/Google Play Store)
2. In der App anmelden und Unternehmen „Zöchling Firmengruppe“ auswählen
3. So viel Sport machen wie möglich!

Wie gesagt wird es auch wieder eine firmeninterne Belohnung für die aktivsten Mitarbeiter geben.

Der aktuelle Stand des Wettbewerbs kann unter www.sportlandnoe.at oder www.facebook.com/sportlandnoe verfolgt werden.

AKTION „Mitarbeiter werben Mitarbeiter“

Jeder kennt immer irgendwo jemanden – noch dazu, wenn man wie bei unserem ZÖCHLING-Team viel unterwegs ist.
Und wenn man dann noch jemanden kennt, der einen Job sucht, dann hat man gleich zwei „Volltreffer“ gelandet – einmal einem Bekannten geholfen und gleichzeitig auch noch sodexo Gutschein als „Rekruter-Prämie“ erhalten.
 
Wir freuen uns, dass wir so engagierte Mitarbeiter haben und bedanken uns recht herzlich!

Zöchling verbindet Tradition und Geschichte

Stück für Stück wurde das Leiner Stammhaus von uns in den letzten Monaten abgetragen – zum Teil verwertet, zum Teil aber auch durch die neuen Standorteigentümer (Signa-Gruppe) für wohltätige Zwecke versteigert. Darunter auch das 110jährige Jugendstil-Geländer der Innenstiegen im ehemaligen Leiner-Haus. Die wandmontierten Träger wurden ohne die Möglichkeit der Verwertung abgebaut.

Rückbau gut und sorgfältig zu erledigen ist für uns selbstverständlich, es ist uns aber auch ein Anliegen Historisches zu bewahren und die Kultur auch für die Zukunft zugänglich zu machen.

Hans und Johannes Zöchling überreichten in diesem Sinne der gebürtigen Hainfelderin Christina Schlosser in ihrer Funktion als Vorstandsmitglied des Bezirksmuseums Wien-Neubau das erste Stück des historischen Trägers. Mit diesem Geschenk wird ein Stück Geschichte der Mariahilfer Straße ins Museum einziehen.

 

Innenansicht – die einstige Trägerkonstruktion im Innenbereich des Leiners Mariahilfer Straße

 

 

Wir geben gerne etwas zurück!

„Als regional stark verwurzeltes Familienunternehmen haben wir auch die soziale Verantwortung der Gesellschaft etwas zurück zu geben“, ist Martina Zöchling persönlich engagiert, in schwierigen Situationen zu unterstützen.

Ganz allgemein durch die jährliche Kooperation mit dem Ö3 Weihnachtswunder zu Gunsten von Licht ins Dunkel. „Umso mehr aber noch, wenn das Schicksal einen langjährigen Mitarbeiter bei uns trifft“, wie es Johannes Zöchling beschreibt.
„Pavol und wir haben heute gemeinsam schon nachrechnen müssen, wie lange er schon bei uns arbeitet – bei diesem Rechnen werden dann auch schnell Erinnerungen an vergangene Zeiten wach“, ist auch Hans Zöchling stolz auf den langen, gemeinsamen Weg mit seinem Mitarbeiter.

Durch eine schwere Krankheit wurde Pavol in diesem Jahr aus der Arbeit und auch aus dem alltäglichen Leben gerissen. „Natürlich ist mir bewusst, dass Gesundheit über allen wirtschaftlichen Dingen steht. Wenn aber unser kleiner Beitrag ein wenig Freude in die aktuelle Situation bringen kann, dann hat es seinen guten Zweck bei einem langverdientem Mitarbeiter mehr als erfüllt“, wünschen Martina, Hans und Johannes Zöchling gemeinsam mit allen Kolleginnen und Kollegen des Familienunternehmens ihrem „Pauli“ alles Gute.

NöN, 22. Dezember 2022